Vous êtes ici : Home
FR | DE |
Home
Home
13.05.2014
Stopp der Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen zwischen EU und USA gefordert

 

Im  März dieses Jahres hatte der Mouvement Ecologique gemeinsam mit Gewerkschaften und sozialen Organisationen zu einer Konferenz über das Thema „Freihandelsabkommen“ eingeladen. Der Referent Ernst-Christoph Stolper konnte vor einer grossen Zuhörerschaft die Thematik sehr überzeugend darlegen.

Entstanden ist nun in Luxemburg ein breites Bündnis von Organisationen, die sich für den Stopp der Verhandlungen einsetzen und dies auch im Vorfeld der EU-Wahlen thematisieren wollen. .

In einer gemeinsamen Pressekonferenz bezogen die Gewerkschaften Aleba, FNCTTFEL, LCGB, OGBL und Syprolux, “Union luxemburgeoise des Consommateurs”, Caritas Luxemburg, die Umweltbewegungen Greenpeace Luxemburg und Mouvement Ecologique, die Plattform der Entwicklungsorganisationen Cercle de coopération Luxembourg und die Action Solidarité Tiers Monde, sowie die landwirtschaftlichen Verbände “Jongbaueren a Jongwenzer” und “Bio-Lëtzebuerg Stellung.

Im Anhang finden Sie

  • Die detaillierte Stellungnahme mit einer Analyse aus der Sicht des Bündnisses
  • Eine Zusammenfassung des Dokumentes.
  • Das Positionspapier deutscher Nichtregierungsorganisationen zum TTIP


 



Autor: Mouvement Ecologique

 TTIP_Prise_de_position.pdf
 Zusammenfassung_der_TTIP_Stellungnahme.pdf
 Positionspapier_deutscher_Nichtregierungsorganisationen_zum_TTIP.pdf

Zurück zur News Archive

Inscription Newsletter
Infos
Méi Biergerbedeelgung an eise Gemengen

TitelBiergebedeelegung

Der Mouvement Ecologique bezieht grundsätzlich Stellung zur Notwendigkeit einer verstärkten Bürgerbeteiligung in Luxemburg und veröffentlicht eine praxisorientierte Broschüre für Gemeinden und ihre BürgerInnen

Der Bau des neuen OekoZenter Pafendall - Dokumentation

Oekozenter Fassade mee 2013


Aktioun MAKING LUXEMBOURG

Making Luxembourg_News.jpg

"Maacht Är 100 % Lëtzebuerg"